Shiai-Keiko im TH-Eilbeck

Nachdem die Eilbecker heute ihre Kyu-Prüfung durchgeführt hatten, gab es danach ein Shiai-Training mit Akihiko Itoh und weiteren Kendoka vom Koan-Kendojo. Nicht nur die Kendoka vom Alster Dojo, sondern auch Daniel und Zeynep vom TSV Borgfeld, Maximilian vom Sieben-Türme-Dojo Lübeck und Ivan vom Kendo Klub Rijeka nahmen am keiko teil. Dazu startete der Anfänger-Kurs des TH-Eilbecks, während Christian mit allen Nichtwettkämpfern geübt hat.

Danke das soviele bei uns waren und bis zum nächsten keiko.

Lehrgang in Bremen, August 2018

Für die Eilbecker ging es am Wochenede des 11. und 12. August 2018 nach Bremen, um am Jubiläumslehrgang des TSV Borgfeld teilzunehmen. Die Kendo-Gruppe dort feiert mit diesem Lehrgang ihr 10-Jähriges bestehen und auch wir wollten zu Gratulanten gehören. 

Als Lehrer konnten die Bremer Sascha Yokoo (6. Dan) und Dance Yokoo (6. Dan) aus München gewinnen, sodass die Teilnehmer von zwei exzellente Lehrern lernen konnten. Der Schwerpunkt des Trainings lag auf direkten und ohne umschweife ausgeführten Grundschlägen, sodass man später im jigeiko effizient und schneller als der Gegner schlagen kann. 

Die Bremer haben einen sehr schöne und erkenntnisreichen Lehrgang ausgerichtet und bedanken uns für die tolle Trainingsgelegenheit, das tolle Essen und freuen uns, bald wieder mit allen üben zu können.

Link:
www.tsv-borgfeld.de

Kendo Sommerpause und nächstes Training August 2018

Das letzte Training vor der Sommerpause im TH-Eilbeck war gut besucht und nach bestandener Prüfung vom Sonntag, haben die Prüflinge es sich nehmen lassen weiter fleißig zu üben. Neben ausreichend Kihon-Übungen, gab es am Ende noch gemeinsames Ji-Geiko. 

Das nächste Kendo-Training im TH-Eilbeck findet am 08. August 2018 statt und zwar wieder zu der gewohnten Zeit. Wir wünschen allen einen schönen Sommer und sehen uns bestimmt spätestens dann wieder. Wer es jedoch ohne Kendo in Hamburg nicht aushält, gibt es die Möglichkeit die anderen Vereine in Hamburg zu besuchen. 

Toyama Sensei in Hamburg, April 2018

Vom 30. März bis zum 07. April 2018 konnten die Hamburger Vereine wieder einen ZNKR-Instructor (Bundestrainer) bei sich willkommen heißen. Dieses Jahr konnten wir von Hiroki Toyama Sensei 7. Dan Renshi von der Polizei Aichi lernen. Eine anstrengende Trainingswoche mit viel Input, Freude und Anstrengung liegt hinter allen Teilnehmern und auch die Eilbecker waren mit dabei. Nicht nur Senseis freundliches Auftreten, sondern auch die präzisen Erklärungen und Beispiele für die Übungen halfen allen Kendoka beim Verbessern, sodass selbst innerhalb der kurzen Zeit gute Fortschritte zu erkennen waren.

Vielen Dank an die ausrichtenden Vereine der Trainingseinheiten mit Sensei, die Gastfamilie Nakashima und an alle Helfer.

Kyu-Prüfung im TH Eilbeck im Februar 2018

Graduierung im Kendo in sind Kyu- bzw Dan-Grade eingeteilt und am 25. Februar 2018 konnte die Kendo-Sparte im TH-Eilbeck ihre erste Kyu-Prüfung veranstalten. Die 10 Kendoka des TH-Eilbecks absolvierten ein Prüfungsprogramm, bei dem es ausschließlich um Grundtechniken (Kihon) handelte. 

Nicht nur Übungen mit dem Shinai wurden geprüft, sondern auch Kata, festgelegte Formen bei denen die Grundtechniken mit einem Bokuto (Holzschwert) gezeigt werden. Am Ende haben alle Prüflinge das Prüfer-Gremium mit ihrer Leistung überzeugt, sodass die Kendo-Sparte ihre ersten eigenen Kyu-Graduierten in ihren Reihen hat.

Herzlichen Glückwunsch an Alle!

Kendo-Kurs für Einsteiger ab April 2018

Der TH Eilbeck bietet ab April 2018 wieder einen Kendo-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene an. Dieser wird immer am Sonntag von 18.00 bis 20.00 Uhr statt finden.

Falls Ihr Fragen habt, schaut gerne auf unserer Einsteigerseite vorbei oder nutzt einfach das Formular unter Kontakt für Kendo in Wandsbek und wir freuen uns, euch zu helfen.

Weitere Infos findet Ihr auch im Flyer. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des TH Eilbecks.

Link:
http://www.th-eilbeck.de/sportprogramm/kursprogramm

Kendo Kurs September 2017

Der aktuelle Kendo-Kurs für Anfänger ist mit großer Begeisterung angelaufen und seit dem 17. September lernen Einsteiger an den kommenden Sonntagen in der Sportanlage des TH Eilbecks die Grundlagen im Kendo. Parallel dazu festigen die Fortgeschrittenen die bereitserlernten Techniken, während die Einsteiger sich diese Grundtechniken erst aneignen. Von 9 Jahren bis 50 Jahre, in jeder Altersgruppe sind Übende vertreten und üben zusammen nach ihrem entsprechenden Übungsstand. 

Besonders sind die Fortgeschrittenen, die seit dem 01. September als feste Sparte zusammen üben, nutzen mehr und mehr die Kendo-Rüstung (bogu). Zwar ist es noch ungewohnt mit einem Bogu Kendo auszuführen, aber mit fortschreitendem Training wird auch dies gelingen. Deshalb, weiter üben und bis zum nächsten Training.

 

Nito Seminar 2017 in Tampere/Finnland

Noch in der Planung gab es einen Konflikt zu lösen, zwei interessante Kendoveranstaltungen standen für das Wochenende 12./13.08. zur Auswahl. Ein Seminar in Edinburgh/GB mit Georg McCall (kenshi247.net), welchen ich gerne wieder getroffen hätte und ein Nito-Seminar mit Julien Goullon in Tampere/Finnland. Beides nicht gerade um die Ecke, aber meine Nito-Leidenschaft hat letztendlcih den Ausschlag gegeben: Also auf nach Finnland.

5 Tage vor Abflug stand die nächste Entscheidung an, meine neue Bogu war angekommen. Beim Tare und Do gab es nichts zu überlegen, die neuen Kote kamen auch nicht in Frage, bei einem Nitolehrgang machen steife Uneingetragene wenig Sinn. Aber das neue Men vielleicht? Ein schneller Gastbesuch im KOAN Dojo blieb mir zum Eintragen. Ohne lange Überlegungen habe ich mich für das neue Material entschieden, denn ob ich nun Kopfschmerzen von einem zu Engen oder zu Weichem bekomme schien mir letztendlich egal.

Anreiseweg erfolgte via Direktflug HAM-HEL und dann Weiterfahrt per Bahn. Aufgrund der Verbindungen war Anreise am Fr und Abreise am MO, so war ich in der Lage bereits am normalen Freitagtraining teilzunehmen und am Montag noch etwas Sightseeing dranzuhängen.

Das Freitagstraining fand in einer recht ungewöhnlichen Location statt: dem ehemaligen Zivilschutzbunker der Stadt. Nachdem normalen Training haben Julien, Joel und ich noch rund 1hr an der Nito-Kihon gearbeitet. Anschließend gab es dann Pommes, 25 Chickenwings mit Bluecheese-Dip. Der Sa und So waren mit ca. 13hrs Training komplett dem Kendo gewidmet. Mit dabei waren Kendoka aus Helsinki, Turku, Tampere und Russland, Ungarn, Frankreich. Julien Goullon, 5. Dan und Mitglied der Musashikai führte dabei detailliert, sehr systematisch und umfassend in die Materie ein. Fußarbeit, Übungen zum „kraftlosen“ Schwingen, Kihon, Kirikaeshi, Waza gegen Nito, verschiedenste Angriffstechniken, Oji-Waza und natürlich ausreichend Jigeiko erfüllten jeden Wunsch und gab allen Interessenten einen fantastischen Einblick. Alleine am Sa wurde über 7 Stunden trainiert, was durch die Katate-Waza für Arme und Gelenke und die Kondition eine echte Herausforderung war. Ich habe es zwar danach noch bis ins Hotel geschafft, mir eine Microwellen Bolognese erhitzt und damit aufs Bett vor den Fernseher geworfen. Die folgende Blitzohnmacht führte dann dazu das ich die kalte Pasta später von meinem T-Shirt löffeln mußte.

Geplant war für Montag ein halbtäges highspeed Sightseeing durch Helsinki, am Ende habe ich davon die meiste Zeit in einem Park verschlafen.

Trotz der Anstrengungen ein fantastischer Lehrgang! Danke an alle Teilnehmer für die prima Zeit zusammen. Mein besonderer Dank gilt neben Julien vorallem Joel Salmela, der den Lehrgang möglich gemacht und organisert hatte, sowie Coralie Texier und Mila Lahdenpohja für die lustigen Abende zu fünft.

Links:
http://www.niten-dojo.fr (Dojo von Julien&Coralie)
http://www.fudokamae.com (Kendoclub Tampere)